Hilfswerk ESTHERDEBORA

Esther und Debora sind zwei vorbildliche Frauen aus der Bibel.
Sie haben für die Unterdrückten Aussergewöhnliches geleistet.



Unsere Jüngste Tochter Esther hatte auch eine Last, den Armen und Ausgestossenen zu helfen. Leider durfte sie diesen tiefen Wunsch nicht zu Ende bringen. Mit 19 Jahren ist sie an den Folgen eines schweren Autounfalls gestorben.

Der erste Einsatz in die Ukraine war im Jahr 1995. Der Gründer, des Hilfswerkes durfte die ersten 8 Jahre mit dem Sozialwerk ICEJ (International Christian Embassy Jerusalem) die Länder der ehemaligen Sowjetunion bereisen. Dabei durfte er wertvolle Erfahrungen sammeln. Die grosse Not unter den Armen motivierte ihn, in diese Hilfsleistung einzusteigen.

Als sich dann nach 8 Jahren im 2002 die ICEJ zurückzog, war es für ihn klar: weiterfahren! So wurde am 04.01.2003 das Hilfswerk mit Gottes Hilfe, Schutz und Führung gegründet.


Es lag auf der Hand, ESTHERDEBORA soll es heissen. Der Name entstand aus den Namen der beiden Töchter des Gründers. Daraus sind über 10 verschiedene Projekte hervorgegangen. Mit einem VW-Bus fahren wir jährlich 5-6 mal mit Hilfsgütern, hauptsächlich Kleidern, in die ehemaligen Ostblockländer. Die Lebensmittel kaufen wir vor Ort ein.

www.estherdebora.ch